21.03.2015

gestern war der frühling da!

ein traum von einem tag gestern. lea und ich haben das wunderbare gartenwetter genutzt, um ein paar fotos vom neuen strickkleid zu machen.


schon toll der frühling in den bergen. da sitzt man schwitzend nur im t-shirt bekleidet an der sonne - direkt neben einem ziemlich grossen haufen schnee. mama kann an der bräune arbeiten und das kind schaufelt und ist happy. sowieso war schaufeln sehr sehr angesagt diesen winter. kein tag ohne schischi (schaufel - die grosse ist gestern in der garage geblieben). 


leider war der frühling nur für einen kurztrip in flims. schon heute war wieder dicke jacke und mütze bei kaltem nebel angesagt. aber auf den geschmack gekommen sind wir und freuen uns auf mehr!


die anleitung für das kleidchen heisst "nova" und stammt - wie fast immer bei gestricktem - von www.ravelry.com. verwendet habe ich baby cotton von lang yarns. hundert prozent glücklich bin ich mit der passform nicht. die ärmel sind recht eng und auch die länge finde ich trotz der vorsorglichen zwei extra-streifen etwas knapp. 


mit ein paar korrekturen ist das aber ein wunderbares kleidchen.  den sinn, raglan von unten zu stricken hat sich mir leider nicht erschlossen. darum würde ich das nächste mal* wie z.b. hier und hier wieder oben anfangen. das finde ich einfacher und logischer 
(* mein strickbedarf ist nach einigen nachtschichten vorerst gedeckt)

... und dann würde ich mal gerne wissen, wann mein baby bitteschön soooo gross geworden ist (klickt mal auf die links oben!)? ich bin grad richtig baff! auf den bildern sieht sie riiiiiesig aus. oder?


__________________________
kleid: nova dress
hose: eigener schnitt
verlinkt: meitlisache

08.03.2015

winter ade - scheiden tut weh

ich bin ja bekennender winter-fan. in den bergen ist es in der kalten jahreszeit auch einfach schön. und trotzdem freue ich mich jedes jahr auch sehr auf den frühling. dieses jahr mit klein lea ganz besonders. endlich aus dem haus gehen, ohne langes anzieh-prozedere. einfach türe auf und raus. unkompliziert und - ganz wichtig - schnell!

weil der frühling ja schon heftig anklopft (gestern nachmittag kurzarm auf der terasse stricken - herrlich!) kommt hier das letzte winterliche teil für lea's garderobe. danach näh ich nur noch sommer-sachen. 



eine tunika "china girl" aus der ottobre 4/2014 aus rauchblau-weiss gestreiften sweat. ursprünglich wollte ich den stoff mit senfgelb kombinieren, hab es mir aber kurz vorher doch noch anders übrlegt und zu mint gegriffen. 



in grösse 86 genäht ist das kleidchen noch ein klein bisschen zu gross. stört mich aber nicht. ich bin immer froh, wenn selbstgemachtes auch ein weilchen passt und so auch oft getragen wird. durch den relativ dünnen sweat ist das kleidchen kombiniert mit leggings auch durchaus frühlings-temperatur-tauglich. 






_________________________________

stoffe: sweat von lillestoff, bündchen von michas stoffecke
schnitt: china girl ottobre 4/2014
verlinkt: meitlisache

23.02.2015

splish splash i was taking a bath

ganz nach dem motto "lieber spät als nie" werde ich in den nächsten tagen ein paar bilder von weihnachtsgeschenken zeigen. den anfang macht der neue bademantel vom weltallerschönsten kind:



ich staune immer wieder wie natürlich der kleine sich im wasser bewegt. der hüpft, taucht und rutscht, als ob das zeugs um ihn herum luft wäre. das alles mit offenen augen und ohne einmal gesicht trockenwischen. (ich für meinen teil krieg schon vom zuschauen schnappatmung und klammer mich unauffällig an den beckenrand). 




entsprechend oft besucht meine schwester mit dem kleinen das hallenbad und da ist so ein bademantel einfach praktisch. genäht habe ich ihn wie bei den letzten beiden male nach dem schnittmuster von danamadeit.com. 


auch die stickmaschine durfte mal wieder ran. der starke kerl aus der zirkuszirkus-stick-serie von hamburger liebe passt perfekt zu starke kleine jungs. 

__________________________________

schnittmuster: danamadeit
stickdatei: kunterbuntdesign
stoff: keine ahnung - zu lange her!
verlinkt: made4boys


26.01.2015

fuchsliebe - longhoodie lou

füchse gab es hier im blog schon oft: gestickt, genäht und appliziert.



heute hat sich der erste geplottete fuchs mit eingereiht. anja von emma & pünktchen hat eine neue datei herausgebracht, und ich habe getestet.



normalerweise sehe ich ein schnittmuster, und überlege mir dann, welcher stoff, etc. dazu passen würde. dieses mal war es anders rum. ich hatte diese wunderbar schlichte und coole schnittdatei und brauchte ein passendes kleidungsstück. meine wahl ist auf den lang-hoodie lou von ki-ba-doo gefallen. den schnitt hatte ich ja schon damals beim probenähen der babygrössen zum lieblingsschnitt der erkoren.



erst hatte ich etwas sorge, ob der recht enge, lange schnitt für bewegungsfreudige lauf-und-kletter-babies auch wirklich geeignet ist. war zum glück unbegründet. der pulli engt trotz recht festem sweat nicht ein und rutscht beim spielen auch nicht hoch.



auch optisch finde ich den schnitt absolut toll! den pulli würd ich sofort auch tragen. darum hab ich mir auch das erwachsenen-ebook gekauft. jetzt bin ich mal dran.



die im schnitt vorgesehenen seitlichen einsätze habe ich übrigens weggelassen, ich wollte alleine den fuchs wirken lassen. farblich passende eingriffstaschen (meine ersten!) und verstärkte nieten durften es dann aber schon sein.



____________________________________
plotterdatei: emma&pünktchen
schnittmuster: ki-ba-doo
stoff: buttinette / urmeli
verlinkt: meitlisache / my kid wears


21.01.2015

premiere: nähen für den mann

zuerst ein dickes DANKE! an die vielen, vielen lieben kommentaren zum letzten post über alle kanäle (blog, facebook, instagram). und an dieser stelle natürlich auch einmal DANKE! an die vielen anonymen klicker. ich freu mich über jeden einzelnen besuch von euch. *

heute gibt es auf dem blog eine premiere: ich durfte für den herrn angorafrosch nähen. zwar nur für zu hause, aber immerhin ein anfang!



der beste nennt seit weihnachten einen blauen couch-hänger-overall aus sweat in grösse XL XS sein eigen. ich muss gestehen, ich hatte mir diese näherei einiges einfacher vorgestellt. alleine 2.5 meter stoff einigermassen sauber in bruch zu legen hat geduld und nerven gekostet... und auch an die stoffberge unter der nähmaschine musste ich mich erst einmal gewöhnen.

genauso wie herr angorafrosch sich ans fotografiert-werden gewöhnen musste. erst wollte er ja nicht so recht... klein lea (natürlich auch im passenden outfit) hat den papa aber gerne an die hand genommen, und gezeigt, wies geht!



genäht habe ich den overall nach dem gratisschnitt der handmadekultur. bei der ersten anprobe (mit geschlossenen augen!) dann die erkenntnis: die ärmel sind viiiiel zu eng. nach einigem grüblen habe ich beherzt die schere angesetzt und den ärmel längs halbiert. ein eingenähter, 6 cm breiter streifen und eine daumen-mal-pi angepasste armkugel haben das problem zum glück gelöst.


jetzt passt der anzug perfekt und wurde schon ausgiebig getestet und für bequem und praktisch befunden.



dem aufmerksamen (schweizer) leser ist vielleicht aufgefallen, dass die bilder nicht mehr taufrisch sein können. sie sind kurz nach den festtagen entstanden. mittlerweile hat uns frau holle zum glück mit einer dicken weissen schicht schnee eingedeckt!




*nochmal zu den kommentaren: ich bin immer hin- und hergerissen, wie bzw. über welchen weg ich mich am besten bei meinen lesern bedanken soll. wie macht ihr das? per e-mail an die hinterlegte (oft nicht der fall) e-mailadresse... per "antwort" auf den kommentar hier im blog oder sogar direkt auf dem blog des besuchers kommentieren?

__________________________
schnitt overall: handmadekultur
blauer sweat: buttinette
rot-weisser jersey: urmeli
verlinkt: nähfrosch



13.01.2015

das warten hat sich gelohnt!

bis zu diesem zeitpunkt hatte ich noch nie auf den release eines ebooks hingefiebert. nach paulines ankündigung für ein neues jacken-ebook hatte sich das aber schlagartig geändert: DAS und genau DAS muss es werden! die vielen genähten beispiele auf ihrem blog haben dann noch ihr übriges getan.



wer klimperklein kennt weiss, wie unglaublich umfangreich und detailliert die ebooks sind. ohne mist jetzt: ich habe dank klimperklein weit mehr näh-tricks gelernt, als an meinem teuren nähkurs. 



der ganz besondere clou an diesem schnitt: er sieht aus wie gekauft (ich habs kontrolliert. die gekaufte sweatjacke ist genau so gearbeitet). schön sauber mit belegen, ösen, reissverschlussschutz und versteckter kapuzennaht. 



für das neue lieblingsjäckchen habe ich dann auch einen lange gehüteten stoff angeschnitten. ein super weicher nicky meiner lieblings-stoff-designerin. ich glaube, dass auch der pink-rosa gestreifte jersey von hamburger liebe ist. irgend ein kombi-stoff einer serie (elephant love?). ganz sicher bin ich mir aber nicht. ich habe den übrblick verloren. 



das ebook beinhaltet verschiedene taschenvarianten. ich habe mich für eine einfache känguruhtasche entschieden. lea hat heute begeistert alle möglichen dinge reingestopft!



das kürzen des reissverschlusses hat mich dann kurz vor vollendung noch ein paar nerven gekostet. der spiralreissverschluss war einfach zu grob und störrisch, um ihn - wie eigentlich vorgesehen - oben umzuklappen. darum habe ich beherzt zur schere gegriffen, um die überflüssigen zähnchen oben abzuschneiden. mein plan, dass der reissverschluss dann oben einfach stehen bleibt, ging natürlich überhaupt nicht auf und der schieber rutschte widerstandslos oben raus. f*** und das um 1:30 uhr morgens! ein kleines stück webband hat dann aber abhilfe geschafft. zum glück - so konnte ich schlafen gehen. 


ich bin von der neuen jacke wirklich restlos begeistert und würde es lea am liebsten gar nicht mehr ausziehen. sie kümmern ihre klamotten zum glück noch reichlich wenig. hoffen wir mal, dass das noch lange so bleibt!





____________________________
nicky und ringel: hamburger liebe (keine ahnung mehr, wo gekauft)
bündchen und reissverschluss: nähladen vor ort
verlinkt: meitlisache

11.01.2015

lieber spät als nie... (plotter freebie)


... ein richtig gutes 2015 wünsch ich euch!

die dezember/januar-pause hat etwas länger gedauert, als geplant. aber herr angorafrosch hatte eine woche länger ferien und das haben wir als familie so richtig genossen.

wir waren schlitteln und böbbla (CH: bob fahren), haben zwei mal weihnachten, ein mal silvester und zwei geburtstage gefeiert, wir haben liebe freunde besucht und hatten liebe freunde zu besuch. und manchmal, da haben wir einfach gefaulenzt und nichts getan. herrlich! ab morgen steht dann wieder "alltag" auf dem programm. bäh... ich finde papas müssten immer immer ferien haben!

natürlich war auch das christkind da und hat uns alle reich beschenkt. lea hat von ihrem götti (der hat dem christkind geholfen) ein kleines gelbes holz-dreirad bekommen. so cool! passend dazu, habe ich ihr ein kleines fahrradkörbchen genäht. lea liebt ihren töff (CH: motorrad)!



man kann aber auch so herrlich damit rumsausen und einen haufen dinge transportieren. aktuell sowieso gerade unser lieblingsspiel: alles mögliche irgendwo ein- und wieder ausräumen. ich sag euch, unsere schränke und schubladen sehen zur zeit aus...


den schlichten dunkelblauen kaufpulli habe ich übrigens mit einem motiv aus flexfolie verschönert. die datei habe ich ganz einfach auf basis dieses wolken-freebies erstellt. das passende gesicht und die schneeflöckchen dürft ihr gerne unter dem folgenden link für den privaten gebrauch downloaden:

wolkengesichtmitschneeflocken


_________________________________

stoff: buttinette
stickdatei: hamburger liebe 
leder-finkli: klimperklein-schnitt
pulli/leggings: H&M