31.08.2015

road trip vol. 2

mein zweiter göttibub ist im juli zwei jahre alt geworden. der kleine M ist zu einem richtig grossen autonarr herangewachsen. da wird oft auto an auto zu einem kilometerlangen stau aufgereiht. gotthard olé!




damit der kleine weltenbummler auch unterwegs immer ein paar autos zum spielen dabei hat, habe ich ihm einen kleinen strassenteppich-to-go genäht.



wer meinen blog schon etwas länger liest, erinnert sich vielleicht an meinen ersten autoteppich. dieses mal hatte ich für die aussenseite sogar den thematisch passenden automotivstoff im schrank.




für eine passende karte hat der plotter gesorgt. für solche individuellen papierbasteleien ist das echt ein super maschinchen. schnell gemacht mit grosser wirkung. die datei stammt - wie so oft - aus dem silhuettestore.



kleiner M,  auch an dieser stelle nochmal ein herliches happy birthday mit viel spass, freude und glück im dritten lebenjahr. dein gotti!



_________________________________
stoffe: buttinette.ch
verlinkt: made4boys

17.08.2015

ausverkauft!

"ausverkauft" stand da, als ich den panda-stoff (von andre lauren für alles für selbermacher)  in meiner wunschfarbe mint in den warenkorb legen wollte. mist! und weil die noch vorrätigen farben orange und gelb mal so gar nicht meinem beuteschema entsprechen, hatte ich den panda innerlich schon abgehakt.



beim weiterstöbern dann aber doch noch die freudige überraschung: den panda mit schlafzimmerblick gibts auch als stickdatei! und weil ich eine stickmaschine besitze, die sowieso viel zu selten ran darf, hab ich mir die datei auch direkt gegönnt.



genäht habe ich den pulli heather aus der ottobre 6/2014. da der schnitt recht breit ausfällt, weil er ja eigentlich für "drüber" konzipiert ist, habe ich ihn in grösse 86 zugeschnitten und auf 92 verlängert. normalerweise trägt lea gerade grösse 92.



zuerst war ich nicht ganz so überzeugt vom schnitt. irgendwie wirkte der pulli statt modern "oversized" eher wie "zwei nummern zu gross". aber je länger ihn lea trägt, desto mehr gefällt er mir. und so wurde er auch direkt auf einen kleinen spaziergang ausgeführt.



selbstverständlich habe ich beim zuschnitt des lillestoff-ringel-sweats genau darauf geachtet, dass sich die streifen an der seite treffen... nicht! sowas sehe ich dann erst auf den fotos und ärgere mich.



lea störern solche kleinigkeiten so überhaupt nicht. sie freut sich über ihren neuen bärenpulli und über den ganzen lustigen quatsch, den mama für ein paar fotos anstellt! 



den panda habe ich übrigens separat auf weissen jersey gestickt und danach mit schwarzem garn auf den pulli aufgenäht. so bleibt auch die innenseite schön weich und wird nicht kratzig. 


_____________________________
schnittmuster: heather, ottobre 6/2014
stoff: türkiser streifen-sweat und bündchen in mint lillestoff
verlinkt: meitlisache

04.08.2015

der traum vom haus

ein häuschen im garten sollte es werden. zweckmässig, aus holz, fenster und türen zum schliessen. ein kleiner, feiner platz zum spielen und verweilen für klein lea.



was der liebe nono (mein papa) dann aber während vier tagen gezaubert hat, ist der wahnsinn! eine richtige kleine villa. liebevoll und durchdacht in jedem detail. 

einen haufen arbeit war es schon. bei teilweisen unerträglichen 35° haben nonno und sein talentierter handlanger fast nonstop gemessen, gesägt, geschraubt, und geschwitzt.

...und am abend des vierten tages stand da ein wunderbares kleines holzhäuschen in unserem garten. 



das anmalen war dann mein job. ich wollte es hell haben und geschlechtsneutral (man weiss ja nie...). für ein helles grau habe ich mich schlussendlich entschieden. ein paar weisse akzente für ein wenig skandinavien-feeling. 



fertig! 



es fehlen noch ein paar einrichtungsgegenstände und details (vorhänge, briefkasten, blumen - herr angorafrosch verdreht die augen...). lea hat das haus aber trotzdem schon mal bezogen und bereits ersten besuch empfangen. herr bär ist zum kaffee trinken vorbeigekommen.



von der tollen aussicht war er ganz begeistert und wollte gar nicht mehr gehen. 



an dieser stelle nochmal ein grosses grosses dankeschön an den den lieben nonno für das unglaublich tolle und einzigartige häuschen. übrigens: der nonno hat das nicht gelernt - der kann das einfach.



meine instagram-follower durften live bei der entstehung dabei sein. jeden abend ein bild: 



______________________
schnittmuster: keines - also kein bausatz, sondern alles selber geplant und zugeschnitten

27.07.2015

der storch war da!

im juni ist der storch gleich zwei mal in unserem freundeskreis gelandet. zur begrüssung hab ich den beiden neuankömmlingen ein angorafrosch outfit geschenkt.

den anfang macht ein babyshirt mit passender babyhose (das eigentlich durchgehende schnittteil fürs hosenbein habe ich zwecks tascheineinbau in der mitte geteilt) für den kleinen jungen einer jägerfamilie. gut, dass ich den thematisch passenden stoff schon seit einer ewigkeit horte.




fürs zweite baby - ein mädchen - gabs eine tunika "amelinchen". auch ihre eltern haben ein ganz grosses hobby: das tauchen. um auch dieses thema im outfit unterzubringen, habe ich den plotter angeworfen und einen weissen flexfisch auf die ki-ba-doo jerseyhose gebügelt. die plottervorlage stammt aus dem sihluette store.



mit verschenkt haben wir die jeweils passenden bücher von katrin wiehle, deren illustrationen ich so so sehr mag. darauf gebracht hat mich eine liebe freundin, die uns das wald-buch zu lea's geburt geschenkt hat.



schaut euch unbedingt mal auf ihrer seite um: klick. so viel schönes, gibt es da zu entdecken!!


___________________________
schnitte: klimperklein, farbenmix und ki-ba-doo (links im text)
stoffe: bio-hirsche von grünemeter, punkte von zwergenstoffe, uni grau von buttinette
plotterdatei: silhuette design store
verlinkt: meitlisache, made4boys

11.07.2015

improvisiert - zwei mal lina von ki-ba-doo

das shirt war ursprünglich gar nicht so geplant. wegen dem eher grossen halsausschnitt musste ich auf die vorgesehene ton-in-ton streifenversäuberung verzichten und in ermangelung eines farblich passenden bündchenstoffes zu rot greifen. damit das rot dann aber nicht so alleine dasteht und irgendwie sinn ergibt, musste spontan noch etwas rotes drauf. dank shiluette store ist es ein feines "chriesi" geworden. so führt beim nähen manchmal eins zum anderen. das resultat gefällt mir trotz zwischenzeitlicher skepsis, ob die farben sich denn nicht beissen würden, richtig gut. glück gehabt!



und weil das shirt mit seinen puffärmelchen und dem schmalen schnitt so schön sitzt habe ich direkt noch ein zweites zugeschnitten. aber dieses mal mit im vorderteil etwas verkleinertem halsausschnitt. so konnte ich den plan vom einfarbigen shirt nämlich doch noch verwirklichen. gepimpt mit schwarz/neonpinkem freebie-elefant ist es denn auch direkt zu meinem aktuellen lieblingsshirt geworden<3!



___________________________________
stoffe: uni jersey von buttinette
schnittmuster: lina von ki-ba-doo
plotterdateien: plottermarie / silhuette store

06.07.2015

ich war noch niemals in new york...

... und auch der rest der USA stand bisher noch nicht auf meiner reiseliste. trotzdem habe ich natürlich eine ganz eigene vorstellung von den staaten. bunt, schrill, laut. las vegas, disneyland, mc donalds.



so gar nicht in mein klischeebild will aber die kindermode der amerikanischen selbermacher passen. die ist nämlich sehr viel unaufgeregter als die hiesige.  knallbunte stoffe à la lillestoff findet man auf den ami blogs eigentlich nie.



vielmehr werden die unglaublich schönen und vielfältigen prints aus den patchwork-kollektionen verwendet. ganz grundsätzlich wird sehr viel öfter zur webware gegriffen. entsprechend sind auch die meisten schnitte dafür ausgelegt.

so auch dieses schnittmuster "geranium dress" von made by rae.



das schnittmuster bietet ein paar variationsmöglichkeiten. ich habe mich für tunikalänge, kleine kappärmel und den eingeschnittenen ausschnitt entschieden.


der stoff ist richtig gut abgelagert. ich habe ihn gekauft, als ich noch gar nicht wirklich genäht habe. mir gefielen diese streublumen im stoffladen vor ort so gut, da musste ich ein halbes meterchen kaufen. geplant war ursprünglich, daraus mal bekleidung für einer meiner grumi zu nähen. gut, dass ich den stoff nie angeschnitten habe. der halbe meter hat nämlich ganz knapp gereicht.



oh... das model haut ab. schnell hinterher...



ich bin ganz grosser fan der tunika. das verspielte und doch schlichte gefällt mir richtig gut. und bei der hitze ist so ein luftig lockeres baumwollblüschen genau das richtige.

der schnitt ist in den usa richtig populär. unzählige 1'459 geranium dresses könnt ihr in diesem flickr pool bewundern.

p.s. beim fotoshooting auf unserem weg zum see hat sich ein kleiner gast ins bild geschlichen. gefunden?
________________________________
schnittmuster: geranium dress von made by rae
stoff: offline gekauft

29.06.2015

ganz schön retro!

ich gehöre normalerweise eher zu der sorte: stoffe kaufen und dann ewig horten, bis sie vernäht werden. sehr, sehr selten habe ich beim stoffkauf schon ein konkretes projekt dafür im kopf.



bei diesem stoffmarkt-wühltisch-fund mit blümchen war ich mir aber direkt sicher, dass es ein t-shirt mit amerikanischem ausschnitt wür lea werden sollte.



das shirt hätte wohl genau so schon im kleiderschrank vom papa oder der mama hängen können. ganz schön retro!




______________________________________
schnitt: regenbogenbody auf shirtlänge gekürzt
stoff: stoffmarkt
verlinkt: meitlisache