06.08.2018

geschwisteroutfit 2.0

seit einer woche ist unser familienurlaub offiziell vorbei. eine woche adria-küste, eine woche trentino und eine woche zu hause im garten haben so richtig gut getan. ich bin in der zeit zwar nicht zum nähen gekommen, aber immerhin ein paar fotos konnte ich beim abendlichen muscheln sammeln am strand schiessen.





die inzwischen ausverkaufte eigenproduktion "wal liebe" von alles für selbermacher hat es direkt bei erscheinen auf meine "haben muss" liste geschafft. obwohl der wal-stoff "nur" ein kombistoff ist, find ich farbe und design extrem gelungen. kindlich verspielt und trotzdem schön dezent und kombinierbar.



für jann habe ich daraus eine kombi aus shirt und hose genäht. ein star snap aus der ottobre 3/2014 und eine gekürzte minimoon (wie immer ohne einsatz, dafür mit dazugebastelter hosentasche).


das star snap shirt gehört definitiv zu meinen meistgenähten schnitten (hier, hier, hier, hier, hier). aber warum wechseln, wenn man weiss, dass es passt. einzig bei der länge habe ich wieder ein paar cm dazugegeben. die beleglösung am hals erspart einem dann auch die zeitraubende suche nach einem farblich passenden bündchen. als ganz kleienes extra habe ich ein herzchen aus roter flockfolie aufgebügelt.



als lea den stoff gesehen hat, wollte sie uuuuunbedingt auch etwas daraus haben. gut, dass der meter stoff auch noch für ein röckchen gereicht hat. theoretisch wäre der rock ja ganz einfach genäht: rechteck, raffen, bündchen ran, säumen, fertig. leider war dieser umstand meiner nähmaschine herzlich egal und das simple röckchen hat mir den letzten vor-ferien-nerv geraubt. aber irgendwann war es dann doch fertig und durfte direkt im koffer platz nehmen.



schon beim nähen habe ich mir ein paar schöne fotos der kinder am strand vorgestellt. leider war es ein ding der unmöglichkeit, die beiden zusammen zu fotografieren. dafür war herr sohnemann viel zu sehr damit beschäftigt, richtung meer zu rennen. zum glück war der papa dabei und konnte den ausreisser immer wieder ins trockene bringen. wir hätten für diese ferien echt eine leine ganz gut gebrauchen können...



trotz der vielen rettungsaktionen war dieser erste familienurlaub am meer (sowohl bei mann als auch bei mir war der letzte kontakt mit salzwasser 10 jahre her) extrem entspannt und es hat uns allen richtig gut gefallen. so gut, dass wir fürs nächste jahr direkt wieder gebucht haben. bis dann hat jann dann hoffentlich auch ein wenig respekt vor meer und pool entwickelt. oder wir greifen dann doch auf die leine zurück... kennt uns ja keiner :).




und da rennt er schon wieder...




__________________________________
stoffe: wal-jersey von alles für selbermacher, navy sommersweat von stoffpilz 
schnitte: minimoon von aefflyns, shirt star-snap ottobre 3/2014, rock "freestyle"
verlinkt: kiddikram