07.05.2019

ipana cardigan

ab und an packt mich ja bekannterweise die stricklust. dann gibt es kein halten mehr und ich stricke jede freie minute, bis spät in die nacht hinein. entsprechend müde bin ich dann während der "strickzeit". aber es dauert so immerhin nicht ganz so lange bis das stück fertig ist (in diesem fall ca. eine woche). das kommt wiederum meiner ungeduld sehr entgegen :).
  


zur inspiration dient mir eigentlich jedes mal die plattform ravelry. eine plattform für stick- und häkelanleitungen, bei welcher es unzählige filter-möglichkeiten (nadelstärke, laufmeter, garn- bzw. wollmarke, strickprobe, etc.) gibt. das macht die suche nach einem passenden muster richtig einfach. es gibt auch die möglicheit eigene bilder hochzuladen. so kann man sich z.b. ansehen, was andere aus einem bestimmten garn gezaubert haben, bzw. wie ein strickmuster von den einzelnen usern umgesetzt wurde.



dieses mal ist die wahl auf die strickjacke "ipana cardigan" gefallen. auf den ersten blick könnte man meinen, dass es sich um ein klassisches, mehrfarbiges stricken handelt. ist es aber zum glück nicht (ich komm damit nicht zurecht. entweder sind die spannfäden zu eng oder zu locker. da fehlt mir wohl die nötige strickerfahrung).



das muster wird ganz einfach gestrickt. vier reihe mit der entsprechenden kontrastfarbe, dann eine reihe mit der grundfarbe, wobei bei ca. jedem vierten stich die masche bis zur grundfarbe fallengelassen wird und dann wiederum ganz normal verstrickt wird. das ganze nennt sich bubble knit stitch und hört sich komplizierter an, als es ist. die dabei entstehenden punkte werden durch die stricktechnik leicht plastisch... eben bubbles.



beim material ist meine wahl auf ein baumwollgarn gefallen. wolle kommt bei uns leider nicht in frage, da es lea grundsätlich immer zu warm ist. immer! meine ganzen genähten hoodies und kleider aus sweat werden darum leider viel zu selten getragen.



bis auf das grün ist alles aus baumwollgarn safran von drops gestrickt. grün ist spontan dazugekommen und war ein rest schachenmayr catania. gekauft habe ich das garn bei www.strickcafe.ch.



die bilder sind übrigens schon am 27. märz entstanden. der schnee ist mittlerweile (nach einem kurzen wintereinbruch letztes wochenende) zum glück ganz weg. ich hoffe jetzt echt, dass das so bleibt. so ganz traue ich dem braten aka frühling 2019 noch nicht.

_________________________________
schnittmuster: ipana cardigan via ravelry.com
garn: safran bzw. catania über strickcafe.ch
grösse: 116

02.04.2019

zauberstern

gibt es eigentlich noch kinder - sagen wir über drei- , welche noch keine wendepailletten im schrank haben? also ich kenne keines. auch lea ist irgendwann auf den zug aufgesprungen und steht total darauf. jann ist bisher noch nicht im team pailletten. es ist aber wohl nur eine frage der zeit, da die motive ja mitlerweile auch in der jungs-abteilung einzug gehalten haben.



als ich den pailletten-stern vor einigen jahren bei einem schweizer nähshop gekauft hatte, waren solche motive tatsächlich noch relativ unbekannt. bei der online-bestellung hatte ich nicht auf die grösse geachtet und musste feststellen, dass der stern für ein lea-oberteil in grösse 80 noch lange zeit zu gross sein wird.



lange hat der stern darum im schrank gelegen, bis er letzte woche endlich zu seinem grossen auftritt kam. als basis habe ich einen ganz schlichten grauen pulli genäht. der schnitt ist ein abgewandelter longhoodie aus dem klimperkleinbuch. den halsausschnitt musste ich etwas verkleinern, weil ja keine kapuze drangekommen ist. ab der taille habe ich den schnitt links und rechts um ca. 2 cm verbreitert, damit es etwas "balloniger" wird.



lea ist superhappy mit dem neuen kleid mit zauberstern. mehr brauch ich nicht.  



von schwarz zu grün zu blau. ho ho ho it's magic!



_______________________________
schnitt: veränderter longhoodie nach klimperklein in 116
stern: vor jahren über stoffmass
stoff: sweat von stoffpilz

05.03.2019

geburtstag feiern mit nijntje aka miffy

vor zwei wochen hat jann schon seinen zweiten geburtstag gefeiert. motivation genug, wieder einmal die nähmaschinen arbeiten zu lassen.



jann liebt sowohl sein miffy-buch als auch sein shirt und obwohl er sprachlich seinen altersgenossen etwas hinterherhinkt gehört das wort "miffy" fest in seinen wortschatz. klar, dass da das holländische kaninchen in form einer applikation auf den neuen pulli musste.


die vorlage dafür habe ich im netz gefunden. das kaninchen ist komplett appliziert, gesicht und zahl aus flexfolie geplottet. für so filigrane sachen fehlt mir oft geduld und genauigkeit. was aber beim gesichtsausdruck ganz besonders wichtig wäre. gut, gibt es da andere methoden.

beim schnitt habe ich keine experimente gewagt und wie schon hier den astronauten-hoodie aus dem klimperklein buch genäht.



bei der stoffwahl war die einzige vorgabe: aus dem stoffschrank. nichts neues kaufen und bestehendes verwenden. mein vorrat an stoffen ist zwar nicht ganz so exorbitant riesig, wie bei mancher anderen (bei der kürzlichen stash-challenge auf instagram hab ich ein paar mal nicht schlecht gestaunt), und trotzdem findet sich genug material für so manches kleidungsstück.

den blockstreifen-sweat gab es mal bei alles-für-selbermacher. denselben in türkis habe ich schon einmal für lea zur hoodie-jacke vernäht. 



jann hat sich über den pulli und ganz besonders über seinen neuen kuschelmiffy sehr gefreut und einen ganz wunderbaren zweiten geburtstag gefeiert.



______________________________________
schnitt: astronautenhoodie klimperklein
stoff: sommersweat von alles für selbermacher (nicht mehr verfügbar)
applikation: aus dem netz (zum ausschliesslich privaten gebrauch)
verlinkt: kiddikram

03.02.2019

longhoodie in schlicht

ich bin ja bekennender klimperklein-fan und ich verwende für den grossteil meiner genähten kinderkleider pauline's vorlagen. erstaunlich, dass es noch schnitte gibt (unterwäsche ausgeschlossen - never ever!), die hier premiere feiern. 



den longhoodie aus dem dritten buch hatte ich schon länger auf meiner to sew liste und vor ein paar wochen auch endlich umgesetzt.


 




den violett-pinken sommersweat hatte ich online bestellt und er war ursprünglich für mich gedacht. als er dann ankam, war es für meinen geschmack dann aber doch zu viel farbe. gut, dass es im hause angorafrosch eine dankbare abnehmerin für mädchen-stoffe gibt. 

denselben stoff (crop von hilco) in einer anderen farbe habe ich schon mehrfach verarbeitet (z.b. hier und hier). ich mag die qualität. er ist nicht zu dick (lea ist immer zu warm) und trotzdem fällt er wie ein sweat, was ich optisch einfach schöner finde. dass es die farblich perfekt passenden bündchen dazu gibt ist für mich DAS kaufargument. ich liebe das und beneide jeden profi, der sich seine perfekt passenden wunschstoffe einfach selber machen (lassen) kann!
 


für kapuzen- und tascheneinfassung durfte es dann aber doch ein wenig kontrast sein. ansonsten habe ich das hoodiekleid aber bewusst schlicht gehalten. lea steht nämlich auf wild gemusterte leggings und so kombiniert tut es immerhin nur ein bisschen weh.




die fotos sind gar nicht mal so alt, wie sie beim aktuellen blick aus dem fenster erscheinen mögen (klick). immerhin war damals schon mützenwetter und der ballon im bild stammt vom weihnachtsmarkt.



ich mag das hoodiekleid sehr und ich bin mir jetzt doch nicht mehr ganz so sicher, ob ich den stoff nicht besser für mich behalten hätte. in getragenem zustand ist er nämlich doch gar nicht mal so farbig und auch ich, als überzeugte schwarz-, grau-, allerhöchstens dunkelblau-trägerin könnte mir ihn durchaus in meiner garderobe vorstellen.




___________________________________
schnitt: longhoodie von klimperklein (buch no. 3)
stoff: crop von hilco und hasen-jersey über stoffpilz
verlinkt:  kiddikram

08.01.2019

zeitverzögerungen zu jahresbeginn...

HAPPY NEW YEAR meine lieben leser <3 - auf dass 2019 ganz viel gutes für euch und eure familien bereit hält <3


die heutigen bilder passen foto-technisch ja mal so gar nicht ins bild, das sich mir aktuell vor meinem fenster bietet - das neue jahr hat uns nämlich einen ordentlichen schwung schnee gebracht und in den nächsten tagen soll es nochmal bis zu einem meter dazu geben.



aber die leser meines blog's dürften es ja mitlerweile gewohnt sein, dass es hier des öftern zu kleinen oder grösseren zeitverzögerungen kommt. immerhin ist es ja nur mein hobby und ich mach es wirklich nur, wenn ich gerade richtig lust und vor allem zeit dazu habe.



die instpiration für jann's neuen hoodie ist dann auch ein wenig älter. genau genommen gab es jann damals noch gar nicht, er war allerhöchstens ein klein wenig geplant.



bei erscheinen des stoffes hat nämlich katharina vom sonea sonnenschein blog diesen hoodie gepostet und die farbkombination mit snapapp und rot hat mir direkt so gut gefallen, dass ich stoff und kordel geordert habe. das ist - ich konnte es selbst kaum glauben -  fast 3 jahre her. hoppala....



aber wie sagt man so schön: was lange währt, wird endlich gut. zwar nicht als kleid für lea (der urspüngliche plan), dafür als hoodie für klein jann. stehen tut er ihm nämlich ganz wunderbar, wie ich finde <3



____________________________________
schnittmuster: astronautenhoodie klimperklein
stoff: sweat "regentropfen" - SUSAlabim für lillestoff 
verlinkt: kiddikram