18.09.2018

flamingokleid

diesen sommer waren bei lea zum ersten mal kleider richtig hoch im kurs. bisher hat sie ja kurze hose und tshirt bevorzugt. wegen klettern und fahrradfahren und so. das argument "ein teil und fertig angezogen" ist aber auch nicht zu vernachlässigen.



den flamingo stoff hatte ich im mai 2016 bei grinsestern in österreich bestellt. so genau weiss ich das, weil ich damals bei instagram ein bild mit den worten "mein sommerstoff 2016" gepostet hatte. nach zwei jahren unangetastet im stoffschrank (zu viel stoff, zu wenig zeit) und dem leicht pentranten flamingo-trend 2018 war für mich die zeit gekommen, den stoff weiterziehen zu lassen.



ich hatte allerdings die rechnung ohne lea gemacht. die hat den stoff nämlich zielstrebig vom verkaufen-haufen geholt: daraus wünsch ich mir ein kleid. mit taschen.

immerhin weiss sie genau, was sie will :).



genäht habe ich eine "pia von fadenkäfer". das kleid hat taschen und belege, was ich ja immer ganz gerne mag. das ergebnis gefällt mir super, allerdings find ich das nähen des tunnels ziemlich umständlich. das würde ich bei einem nächsten mal anders machen.

auch den beleg würde ich - altbewährt - annähen statt kleben. eine freundin hatt mir einen textilkleber empfohlen, der auch bei häufigem waschen bombenfest hält. damit lässt sich zum beispiel der beleg fixieren, ohne dass man auf der vorderseite eine optisch störende naht hat. bei dunklen stoffen eine tolle lösung. bei weiss eher nicht.

der helle leim trocknet nämlich ziemlich gelb aus, was bei einem weissen stoff natürlich nicht so prickelnd ist. zum glück sieht mann die flecken auf der vorderseite kaum.



das kleid war in diesem traum-sommer ganz oft im einsatz. gut hab ich den stoff dann doch noch vernäht und nicht verkauft.



_________________________________
schnittmuster: pia von fadenkäfer
stoff: flamingo jersey bei grinsestern
verlinkt: kiddikram

04.09.2018

die bären sind los

bevor der herbst endgültig einzug hält, zeige ich euch noch ein letztes sommeroutfit von jann. es besteht aus einer gekürzten "minimoon" hose und unserem all time favourite shirt "star snap" aus der ottobre  3/2014.



zum ersten mal habe ich das shirt ganz ohne beleg und knöpfe, auf einfache herkömliche art genäht. dafür habe ich den halsausschnitt ohne nahtzugabe zugeschnitten und normal mit bündchen abgeschlossen. es passt trotz der fehlenden druckknöpfe prima über den kopf und hält sich vom nähaufwand in grenzen.



auf der brust hat ein plott aus dem adventskalender 2017 von paul und clara platz gefunden. auch hier habe ich wieder eine mischung von plotten und applizieren gewählt, um ein grossflächiges stück plastik auf dem shirt zu vermeiden. aus folie besteht nur umriss und gesicht des bären. der weisse körper und der schwarze bauch sind aus jersey appliziert.
  


die hose ist aus einem resten sommersweat entstanden. aus dem stoff hatte ich mir letzten herbst einen gerne getragenen hoodie genäht. auf ein bündchen/saum habe ich beim bein ganz verzichtet und (wie auch beim shirt) einfach den stoff zwei mal umgeschlagen und mit ein paar stichen fixiert.




für das outfit habe ich mich an ein paar neuen, runden labeln versucht - selbstgemacht aus snappap und brauner flexfolie. ich liebäugle aber schon mit der professionellen variante aus leder von dortex.ch.

zuerst muss ich aber weiter am logo feilen, denn so ganz zufrieden bin ich damit noch nicht. bis es soweit ist brauche ich meine langen namenszug-label auf oder mach mir die runden eben selbst. 




die klamotten waren in diesem sommer ständig im einsatz. oft zusammen, manchmal aber auch einzeln. zum glück lassen sich die beiden dank der neutralen farben und muster bestens kombienieren.




__________________________

schnitte: freebook minimoon / star snap aus der ottobre 3/2014
stoffe: grauer jersey und blauer sommersweat über stoffherz
plott: paul und clara (adventskalender 2017)
verlinkt: kiddikram 

30.08.2018

eine himmlische amelie zum kindergartenstart

lea hat mir beim "stoffe schauen" geholfen und ist beim durchscrollen bei lillestoff's ponyliebe total ausgeflippt: mama, den MUSST du bestellen und etwas für mich nähen! bitteeeee...



was soll mama da machen? einen meter samt kombistoff in den warenkorb gelegt und noch etwas weitergeshoppt (nur damit sich das porto lohnt - logo!). als der stoff dann da war, ist lea wieder in laute jubelschreie ausgebrochen und hat direkt versprochen, am abend gaaaanz schnell einzuschlafen, damit ich viel zeit zum nähen habe. 



meine begeisterung hielt sich hingegen in grenzen. wahnsinnig schöne motive, super stoffqualität, aber mit dem blass-grün-grauen hintergrund konnte ich mich nicht so recht anfreunden. nicht für mein blasses kind. lea hat aber darauf bestanden etwas aus dem stoff genäht zu kriegen.



gut, dann aber etwas romantisch verspieltes. passend zu den milden farben des stoffes. als kapuzenpulli oder t-shirt hätte ich mir ihn nämlich zum beispiel so gar nicht vorstellen können. beim suchen nach einem geeigneten schnittmuster bin ich dann auf das kleid mit dem klingenden namen "himmlische amelie" gestossen und habe mich ans werk gemacht.



mit jedem nähschritt habe ich mich mit der farbe weiter versöhnt und das, was dabei rausgekommen ist find ich trotz der anfänglichen skepsis richtig schön und passend. so schnell kann es manchmal gehen. 



auch lea ist glücklich mit dem kleid, obwohl sie beim kurzen anprobieren zwischendurch plötzlich zweifel beschlichen haben, ob es nicht doch eher esel und gar keine ponys sind (zu lange ohren - oh mann kind...!) ich konnte sie dann aber überzeugen, dass es pferde sein müssen, da der stoff ja PONYliebe heisst. danke lillestoff, für diese eindeutige bezeichnung, die auch bei skeptischen fünfjährigen keine zweifel offen lässt!



der schnitt war auch ein glücksgriff. genäht habe ich grösse 116 (kaufgrösse) und das kleid passt perfekt. auf die im schnittmuster vorgesehenen belege an hals- und armausschnitten habe ich verzichtet und dafür das ganze oberteil gedoppelt. im ebook sind weitere rockvarianten enthalten und auch für das bauchband gibt es verschiedene möglichkeiten. eigentlich würde man mit den langen bändern auf dem rücken eine schleife binden. ich hab das aber einfach nicht schön hingekriegt und auch beim 15. versuch nur ein knubbeliges etwas produziert. nach einem halben abend, habe ich verzweifelt aufgegeben und die bänder ein gutes stück abgeschnitten und versäubert. die schleife ist nur draufgenäht und man kann sie nicht öffnen. eigentlich auch viel praktischer.
 



das kleid wurde von lea für einen ganz speziellen anlass aufgehoben: der erste kindergartentag.
eine gefühlte ewigkeit hat sie darauf hingefiebert. seit bald zwei wochen ist lea nun ein kindergartenkind und ihre erwartungen scheinen - zumindest bis jetzt - erfüllt zu werden. sie spaziert morgens glücklich zu hause los und kehrt nach vier stunden fröhlich singend und hüpfend zurück. so soll es sein.



auch an das frühe aufstehen werden wir uns sicher noch gewöhnen. nach fünf jahren zu hause "in den tag hineinleben" fällt es uns beiden grad noch ziemlich schwer um 06:30 aus den federn zu kriechen (im wahrsten sinne des wortes).  trotzdem tut uns die struktur und der input von aussen richtig gut und ich geniesse die zeit alleine mit jann zu hause.  immerhin streitet dann mal niemand.




_________________________________

schnitt: himmlische amelie
stoff: ponyliebe und kombistoff von lillestoff
spitze: buttinette
verlinkt: kiddikram

21.08.2018

das erste drehkleid

schon so oft habe ich den ausdruck "drehkleid" in nähblogs gelesen. dazu immer bilder von wild umhertanzenden, glücklichen mädchen.
 


so auch bei uns. lea liebt ihr drehkleid aka skaterkleid von klimperklein und präsentiert die ausgezeichneten dreh-eigenschaften jedem mit einem wilden hüpf-tanz um die eigene achse.



gewählt habe ich für das kleid einen schlichten, schon älteren stoff von paapii. weil mir das ergebnis dann aber doch etwas zu eintönig war, hab ich mich beim saum für eine cover kontrastnaht in neon-pink entschieden. durch das bauschgarn sticht die naht jetzt so richtig hervor (etwas weniger wäre auch o.k. gewesen - ich habe de effekt von bauschgarn unterschätzt).
 


der schnitt überzeugt, das kleid sitzt super und es ist eigentlich schnell genäht. wenn das lästige säumen nicht wäre. so runde tellerrocksäume sauber hinzukriegen ist halt echte fleissarbeit (ich hab bestimmt an die 50 nadeln gesteckt - uff!).






das nächste drehkleid ist schon bestellt und da gibt es nur eins: will das kind ein drehkleid haben, muss mama da durch.





_________________________________
schnitt: skaterkleid von klimperklein mit gekürztem arm
stoff: paapii design
verlinkt: kiddikram




06.08.2018

geschwisteroutfit 2.0

seit einer woche ist unser familienurlaub offiziell vorbei. eine woche adria-küste, eine woche trentino und eine woche zu hause im garten haben so richtig gut getan. ich bin in der zeit zwar nicht zum nähen gekommen, aber immerhin ein paar fotos konnte ich beim abendlichen muscheln sammeln am strand schiessen.





die inzwischen ausverkaufte eigenproduktion "wal liebe" von alles für selbermacher hat es direkt bei erscheinen auf meine "haben muss" liste geschafft. obwohl der wal-stoff "nur" ein kombistoff ist, find ich farbe und design extrem gelungen. kindlich verspielt und trotzdem schön dezent und kombinierbar.



für jann habe ich daraus eine kombi aus shirt und hose genäht. ein star snap aus der ottobre 3/2014 und eine gekürzte minimoon (wie immer ohne einsatz, dafür mit dazugebastelter hosentasche).


das star snap shirt gehört definitiv zu meinen meistgenähten schnitten (hier, hier, hier, hier, hier). aber warum wechseln, wenn man weiss, dass es passt. einzig bei der länge habe ich wieder ein paar cm dazugegeben. die beleglösung am hals erspart einem dann auch die zeitraubende suche nach einem farblich passenden bündchen. als ganz kleienes extra habe ich ein herzchen aus roter flockfolie aufgebügelt.



als lea den stoff gesehen hat, wollte sie uuuuunbedingt auch etwas daraus haben. gut, dass der meter stoff auch noch für ein röckchen gereicht hat. theoretisch wäre der rock ja ganz einfach genäht: rechteck, raffen, bündchen ran, säumen, fertig. leider war dieser umstand meiner nähmaschine herzlich egal und das simple röckchen hat mir den letzten vor-ferien-nerv geraubt. aber irgendwann war es dann doch fertig und durfte direkt im koffer platz nehmen.



schon beim nähen habe ich mir ein paar schöne fotos der kinder am strand vorgestellt. leider war es ein ding der unmöglichkeit, die beiden zusammen zu fotografieren. dafür war herr sohnemann viel zu sehr damit beschäftigt, richtung meer zu rennen. zum glück war der papa dabei und konnte den ausreisser immer wieder ins trockene bringen. wir hätten für diese ferien echt eine leine ganz gut gebrauchen können...



trotz der vielen rettungsaktionen war dieser erste familienurlaub am meer (sowohl bei mann als auch bei mir war der letzte kontakt mit salzwasser 10 jahre her) extrem entspannt und es hat uns allen richtig gut gefallen. so gut, dass wir fürs nächste jahr direkt wieder gebucht haben. bis dann hat jann dann hoffentlich auch ein wenig respekt vor meer und pool entwickelt. oder wir greifen dann doch auf die leine zurück... kennt uns ja keiner :).




und da rennt er schon wieder...




__________________________________
stoffe: wal-jersey von alles für selbermacher, navy sommersweat von stoffpilz 
schnitte: minimoon von aefflyns, shirt star-snap ottobre 3/2014, rock "freestyle"
verlinkt: kiddikram



25.07.2018

miffy oder eben nijntje

das mit dem regelmässig bloggen hat ja schonmal super geklappt. nicht.



egal. heute gibt es ohne viele worte ein raglanshirt nach klimperklein mit miffy bzw. im original nijntje (danke a. für die aufklärung).



das kaninchen habe ich aus schwarzem jersey und weissem nicky appliziert, weil ich zu grosse bügelbilder nicht so gerne mag. das wäre mir irgendwie zu viel plastik auf dem shirt. beim gesicht durfte dann aber der plotter ran.


jann interessiert sein outfit noch herzlich wenig und lea findet es klasse, weil er damit aussieht wie conni. jep, die mit der schleife im haar :).

_______________________________________________
schnitt: raglanshirt von klimperklein
applikation: von einer papiertüte abgezeichnet (einmalig und zum eigengebrauch)
verlinkt: kiddikram

29.05.2018

übergangsjacke - ärger mit dem reissverschluss

jann brauchte ganz dringend eine neue übergangsjacke. ganz kurz vor drücken des "bestellen" buttons (ein grau melierter softshell lag im warenkorb) habe ich mich besinnt und vorher in den gut gefüllten stoffschrank geschaut. irgendwann wollen die ganzen stoffmeter ja auch vernäht werden.



die wahl ist auf einen sehr kuscheligen sweat gefallen, den ich für indoor bisher immer zu warm fand. ideal also für eine jacke. entgegen der anleitung habe ich die jacke anstatt nur in der kapuze komplett mit jersey gefüttert. die kaugummi-mapfenden bären und wölfe (?) von muttaralla kriegen so zwar nicht sofort den grossen auftritt (den sie eigentlich verdient hätten - das design ist genial!), dafür freue ich mich jedes mal, wenn ich jann die jacke an- und ausziehe.



beim reissverschluss konnte ich leider nicht auf meinen fundus zurückgreifen. keiner der drei (ähäm...) petrol-türkisen reissverschlüsse passte perfekt. da MUSSTE ich in den stoffladen um einzukaufen. den reissverschluss in der passenden farbe und länge musste schliesslich doch bestellt werden und er wurde mir direkt nach hause geschickt. und ich sage euch, ich habe mich geärgert...



der reissverschluss kam nach etwa einer woche an und passte farblich perfekt zum petrolfarbenen bündchen. von der länge her sah er beim kurzen hinhalten auch ganz gut aus.
nochmal eine woche später beim einnähen dann aber die überraschung: das band an dem die zähnchen dran sind war direkt über dem stopper oben abgeschnitten. also nix mit umklappen und schön einnähen.



weil ich am nächsten tag sowieso in die stadt musste bin ich im laden vorbei und hab das freundlich reklamiert und nach langem hin und her und drumherumreden hat die verkäuferin dann erstmal bestätigt, dass so ein kurzes band nicht üblich ist (aha...). sie könne da jetzt aber auch nichts machen. der laden würde die reissverschlüsse direkt beim hersteller bestellen... und es sei ja jetzt auch schon über zwei wochen her.... bla bla bla bla... und dann der hammer: man wisse halt auch nie, ob der kunde das nicht selber falsch abgeschnitten habe.

WTF??? echt jetzt? uaaaaaah! so geht man doch nicht mit kunden um. ich hab immer ein leicht schlechtes gewissen, beim online bestellen. von wegen lokale geschäfte und so. jetzt nicht mehr!



schlussendlich habe ich den reissverschluss so gerettet, dass ich selber noch ein paar zähnchen rausgerissen und einen stopper angebracht habe. so wurde der reissverschluss zwar etwas zu kurz, ich hatte aber immerhin ein paar millimeter übrig um oben umzuklappen.
und der ganze ärger hat mich sagenhafte 19.- franken gekostet. dafür bekomme ich in manchen klamottenläden einen reissverschluss inklusive jacke drumherum. aber das ist ein anderes thema.

das ist übrigens schon jann's zweite jacke nach dem selben schnitt. nur hat es das ungefütterte exemplar aus fleece bisher nicht auf den blog geschafft. et voilà:




_______________________________________
stoffe: grauer sweat von stoffpilz / muturalla jersey über faybee
schnitt: fleecejacke aus klimperklein
plotterdatei: paul&clara



20.05.2018

geburtstagsshirt

genau drei monate ist es her, da haben wir jann's ersten geburtstag gefeiert. natürlich nicht ohne ein selbstgenähtes geburtstagsshirt.



schnitt ist der raglanpulli aus dem ersten klimperkleinbuch. das "eins" ist auf dem hellblau/weiss gestreiften sweat ist appliziert, weil ich keine passende, sonnengelbe plotterfolie hatte. ein reststück von hamurger liebe's maxi dots jersey in gelb hat aber perfekt gepasst.



auch die altbekannte krone (klick und klick) kam natürlich - wie bei jedem geburstag - zum einsatz.



steht ihm gut :).



_____________________________
stoff: streifen und bündchen von stoffundso 
schnitt: raglanpulli aus klimperklein 
verlinkt: sewmini, kiddikram

09.05.2018

ein halbes jahr

fast so lange war es hier im blog still. keine zeit, keine energie und keine lust. die drei hauptgründe für diese lange ungeplante pause. jetzt bin ich zurück, mit dem festen vorsatz, wieder häufiger zu nähen und auch zu bloggen. 



genäht habe die letzten paar monate zwar nur selten, aber das eine oder andere kleidungsstück ist dabei dennoch entstanden. dank pauline's neustem buch für grosse, zur abwechslung sogar für mich. diese teile werden es aber mangels fotografen und fotogenität nicht bis hierhin schaffen. 



lea's kuschelpulli mit dem für mich neuen produkt "fertigbündchen" möchte ich aber trotz der winter-bilder zeigen. ich dachte ja erst, dass ich einmal einen trend in der nähwelt an mir vorbeiziehen lassen kann. die fertigbündchen fand ich zwar ganz o.k., aber dann doch nicht so überzeugend, dass sich mir ein "haben-muss-gefühl" eingestellt hätte. gut so, geld gespart.  

 

denkste! beim besuch einer selbernähenenden freundin war es um mich geschehen. ihre tochter trug einen dunkelblauen kapuzenpulli mit weissen tupfen und einem blau-weiss-pink gestreiften bündchen von albstoffe. und genau DEN pulli musste ich für lea auch nähen (und die gleiche jacke und schuhe bestellen - soviel zum thema geld sparen). 



die freundin gab dann zum glück grünes licht für mein duplikat und hat mir sogar die resten ihres stoffes überlassen. danke barbapapa <3 - du bisch supper!



auch dem kleinen model ist die pause gut bekommen. sie hatte richtig bock zu fotografieren und hat gepost, was das zeug hält: auf dem spielhaus, runterhüpfen, wie ein bergsteiger, wie ein pirat, wie eine prinzessin, mit zunge draussen, mit augen zu - bei der vielfalt könnten sich heidi's mädchen eine scheibe abschneiden. 



weils so schön war noch ein paar mehr: 


________________________

stoff: buttinette 
bündchen: cuff me by albstoffe über littlefeet